Eine Annäherung an den Roman von Virginia Woolf

Zum Leuchtturm

Das Theater Ariane wagt mit seiner Inszenierung des Romans «To the Lighthouse» der grossen englischen Literatin Virginia Woolf einen Versuch der Gleichzeitigkeit von Ungleichzeitigem.

Auf der Bühne stehen zwei Frauen. Die eine verloren im Augenblick. Die andere verloren in der Erinnerung. Im Verlauf des Abends werden sie sich begegnen. Sie werden zueinander und voneinander sprechen und über ihr Sprachspiel die Zeit, die sie trennt, vergessen.

Sie steht an der Staffelei. Sie malt, was sie sieht, was sie erinnert.

Sie sitzt am Fenster. Sie wird gemalt, sie wird gesehen, sie wird erinnert.

Die beiden Frauen probieren Zeitformen an wie Kleider, und versuchen so, ihre Wünsche Wirklichkeit und ihre Erinnerungen Gegenwart zu machen.

Die Inszenierung setzt die Lupe an: Eine Übermutter und Vorzeigeehefrau, und eine alleinstehende, selbstbestimmte Künstlerin. Zwei Frauen oder doch zwei Seiten derselben Frau? Gefangen in den Rollenzuschreibungen einer (vergangenen?) Zeit. Getrieben, diese zu erfüllen. Zugleich verzweifelnd an der Enge und gewillt, sich neu zu erzählen.

Und manchmal ist der Anker der Welt ein Salzstreuer auf einer blumenbestickten Tischdecke….

 

Spiel – Mona Petri und Doris Schefer

Regie – Jordi Vilardaga

 

Dramaturgie und Regieassistenz – Mara Gyr

Textfassung – Jordi Vilardaga und Mara Gyr

Vorverkauf/Infos Theater Ariane

applaus! - Ihr Vorteil

50% auf alle Vorstellungen (ausgenommen Premièren)

applaus! JTC (Jugend-Theaterclub)

CHF 10.– (Abendkasse)

Vorverkauf mit der applaus!-Karte

Vorverkauf/Infos Theater Ariane | Theaterverein Winterthur | applaus!

Telefonischer Vorverkauf : 079 240 76 68

oder per Mail:

Hinweis auf applaus!-Karte nicht vergessen.

Theater Ariane

Im November 2010 als Genossenschaft Theater Ariane gegründet, nützt die Truppe – zusätzlich zur Tourneeaktivität in der ganzen Schweiz – ihren eigenen Proberaum am Lindspitz (Schaffhauserstrasse 44) als Zimmer-Theater Ariane. Zu sehen gibt es dort eigens dafür erarbeitete neue Stücke, sowie bestehende Stücke aus dem Repertoire, szenische Lesungen und musikalische Darbietungen. Neben dem Stammensemble treten im Zimmer-Theater Ariane auch immer wieder dem Theater Ariane nahestehende Künstlerinnen und Künstler auf.

Für Produktionen, die mehr Platz brauchen, mietet sich das Theater Ariane in anderen Häusern ein.

http://www.theaterariane.ch/